Stiftung Mensch

Der Schlafstrandkorb im japanischen Fernsehen

23.05.2018 07.57 von Mechthild Alves

Abteilungsleiterin Marketing und Kommunikation Mechthild Alves (Mitte) mit Tetsunga Baba und Junko Noda vom japanischen Fernsehen sowie Andreas Kleist, Leiter der Strandkorbmanufaktur, und dem Berliner Studioleiter Ivo Tuchel. (v.l.)

Ungewöhnlicher Besuch am 15. Mai in der Strandkorbmanufaktur: Eine japanische Redakteurin, Frau Junko Noda, ein japanischer Kameramann, Herr Tetsunga Baba und der Studioleiter und Übersetzer aus Berlin, Ivo Tuchel, haben das Team der Strandkorb-/Schlafstrandkorbproduktion gefilmt für einen Beitrag im japanischen Fernsehen NHK - Nippon Hoso Kyokai. Im Rahmen von Reportagen zu Trends und Neuigkeiten aus Deutschland und Europa wird der Schlafstrandkorb ein Thema sein.

Nach weiteren Aufnahmen von Übernachtungsgästen im Schlafstrandkorb am Timmendorfer Strand in den nächsten Wochen wird der Beitrag im einzigen öffentlich-rechtlichen Fernsehsender Japans ausgestrahlt.

Dann ist die Weltneuheit auch im fernen Asien ein Begriff.

Zurück